Beschäftigung nach § 45a SGB XI   und

Entlastungsbetrag nach § 45b SGB XI

Pflegende Angehörige sind oftmals starken psychischen und physischen Belastungen ausgesetzt. Sie können mit den Betreuungsangeboten nach § 45a stundenweise von ihrer Pflegeaufgabe entbunden werden, um sich eigenen Bedürfnissen zu widmen.

Pflegebedürftige in häuslicher Pflege haben Anspruch auf einen Entlastungsbetrag in Höhe von bis zu 125 Euro monatlich. Der Anspruch auf den Entlastungsbetrag entsteht, sobald die in Absatz 1 Satz 1 genannten Anspruchsvoraussetzungen vorliegen, ohne dass es einer vorherigen Antragstellung bedarf.
Diesen Betrag können  Pflegebedürftige aller Pflegegrade beanspruchen.

Wir beraten Sie gerne zu den Pflegegraden ab 2017.